Überarbeitung unserer Homepage

Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Homepage. Da diese zur Zeit überarbeitet wird, kann es auf einigen Seiten zu Problemen bei der Darstellung von Bildern und Grafiken kommen.

Herbstfreizeit 2017

Hallo liebe Freizeitkids!
Habt ihr Lust auf 5 Tage Spiel, Spaß und Action?
Dann kommt mit nach Weisenbach auf unsere SCW Herbstfreizeit 2017 vom 27. Oktober bis zum 31. Oktober 2017.
Für Kids und Teens von 7 bis 15 Jahren.
120€ für das erste Kind einer Familie und je 95€ für Geschwisterkinder. Nichtmitglieder zahlen 130€
Busfahrt, Vollverpflegung, Übernachtung, Programm & Ausflüge.

Herbstfreizeit 2017

SCW-Ehrenabend: 75 Mitglieder für langjähriges Engagement geehrt

Ehrenteller und 4 Gänge

SCW zeichnet beim Ehrenabend im Tannweg 75 Mitglieder für ihr langjähriges Engagement aus.

Vanilleeis, Apfelstrudel und Obstschnitten waren als Dessert bereits gereicht beim großen Ehrenabend für die Ehrenamtlichen des SCW am 14. Juli und der Weißburgunder, der Rosé und der kredenzte Rote von den rund 120 geladenen Gästen längst als überaus bekömmlich bewertet worden, da präsentierten der Erste Vorsitzende Rüdiger Löffler und seine Stellvertreterin Birgit Eicke noch die ganz besonderen, weil ältesten Jahrgänge in der Vereinsgaststätte Tannweg. Für mehr als 30 Jahre ehrenamtliches Engagement im Verein bedankte sich Rüdiger Löffler bei Jürgen Berger, Heinz Girrbach, Gerhard Löffler, Edgar Merz, Gerhard Müller und Erich Schäfer und überreichte dem selbstlosen Sextett als Anerkennung für die treuen Dienste den von der Majolika produzierten Ehrenteller des SC Wettersbach. Für die Platte aus Keramik mit dem SCW-Wappen und dem Vereinsheim muss aber auch im Hause von Rüdiger Löffler ein passender Platz gefunden werden, denn der oberste SCW-Repräsentant erhielt für seine 36 Jahre im Ehrenamt aus den Händen von Birgit Eicke ebenfalls einen Teller.

Ausgezeichnet wurden an diesem besonderen Abend 75 Mitglieder, die sich seit mindestens zehn Jahren beim SCW unentgeltlich einbringen. „Das sind über 1000 Jahre an Ehrenamt“, rechnete Löffler hoch und betonte: „Ohne Ehrenamt läuft im Verein gar nichts.“ Nach Kartoffelsüppchen und Antipastibüffet bedankte sich Vereinsboss Löffler unter anderem bei seiner Mutter Elisabeth, Ursula Reppenhagen und anderen fleißigen Helfern wie den ehrenamtlichen Platzwarten und Geländepflegern dafür, immer da zu sein, wenn es darum geht, die SCW-Anlage in Schuss zu halten oder bei Veranstaltungen Dienste zu übernehmen. Für zehn und mehr Jahre im Ehrenamt bekamen fast 30 Männer und Frauen die bronzene Ehrennadel sowie eine eigens von xx aus der Tennisabteilung gestaltete Ehrenurkunde. Die 15-plus-Engagierten gingen mit der silbernen Ehrennadel und der Urkunde zurück an ihre Tische, wo die Mitarbeiterinnen von Lokalchefin Simone Widmann den von Frank Widmann und seiner Küchen-Crew wie immer vorzüglich zubereiteten Hauptgang servierten.

Nach Schnitzel, Schweine- und Rinderbraten mit Pommes und Spätzle ging es, wie Rüdiger Löffler formulierte, „ans Eingemachte“ – an die Ehrungen jener Mitglieder, die sich schon 20 Jahre aufwärts um den SCW verdient gemacht haben. „Das ist nicht ganz selbstverständlich“, sagte Löffler bei der Vergabe der goldenen Ehrennadel und fügte hinzu: „Weiter so, denn es ist noch Luft nach oben.“ Womit er auf die Arbeit der „Fünfundzwanzigjährigen“ anspielte, die danach zur Ehrung schritten und nebst Ehrennadel in Gold mit Stein zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden: Birgit Eicke, die erste Frau in diesem illustren Kreis, sowie Kurt Faas, Norbert Gebauer, Kurt Müller, Jürgen Reinhardt, Torsten Wiesenberg, Thomas Würtz und Jürgen Zechiel. Dass diese ums Vereinswohl vorbildlich besorgten Acht in fünf Jahren dann nach einem weiteren Ehrenabend mit dem SCW-Ehrenteller nach Hause gehen werden, steht eigentlich außer Frage – und könnte nur daran scheitern, dass die wirtschaftlich arg angeschlagene Majolika dann nicht mehr produziert.

Reinhard Sogl

 
Zum Seitenanfang